Exzessives Sporttreiben bei Essstörungen

Übermäßiger Sport kann die Gesundheit beeinträchtigen. Besonders bei Personen, die bereits unter Essstörungen leiden, hier kann sich zwanghaftes Verhalten in Form von exzessivem Sporttreiben entwickeln.  Doch das Verhaltensmuster kann unterbrochen werden, lass dich dazu von mir beraten. Ich bin Personaltrainer & Therapeutin. Der Sport wird oft benutzt, um schlechte Stimmungslagen und schwierige emotionale Gedanken zu regulieren und hier drohen gesundheitliche Schäden.

Zu viel Sport kann schädlich wirken

Exzessives Sporttreiben bei Essstörungen
Sporttreiben bei Essstörungen

Exzessiver Sport kann ermüden, da jeder Körper Regeneration und ausreichende Pausen braucht. Zusätzlich werden Verletzungen, Krankheiten und Schmerzen ignoriert, die bereits Alarmsignale des Körpers aufzeigen. Auch psychische Folgen sind nicht auszuschließen. Übermäßiger Sport ist ein Suchtverhalten und kann wie andere Arten von Sucht Entzugserscheinungen nach sich ziehen. Ohne Sport kann es zu Schlaflosigkeit und depressiven Verstimmungen kommen.

Sport sollte nach Plan ausgeübt werden und dabei biete ich die Hilfe, durch Personaltraining Berlin, Coaching und ggf. Therapie. Durch meine Unterstüzung bekommst du Strukturen, einen Plan zum Trainieren und wirst wieder eine gesunde Art zu deinem Körper herstellen.

Sport sollte nicht zwanghaft als Folge einer Essstörung ausgeübt werden, sondern für Entspannung und Wohlbefinden sorgen.

Es gibt unterschiedliche Arten von Essstörungen, die mit anderen Symptomen und Folgen in Verbindung gebracht werden. In allen Fällen kann es allerdings zur Müdigkeit, allgemeinen Schwäche, verminderten Leistungsfähigkeit und Schlaflosigkeit kommen. Oft gibt es Probleme mit der Menstruation und die Regelblutung bleibt aus. Zurückzuführen ist dies auf den gestörten Hormonhaushalt der betroffenen Frauen. Durch die Unterernährung ist es dem Körper nicht möglich, alle erforderlichen Nährstoffe aufzunehmen und zu verwerten. Die Folgen sind Mangelerscheinungen, die sich auf die Funktion von Zellen, Organen und Geweben auswirken. Auch das Herz kann von der Muskelabnahme betroffen sein, was Herzrhythmusstörungen auslösen kann. Sorge für dich und nimm eine Beratung in Anspruch!

Sehr viele junge Frauen sind betroffen

Verbreitet sind Essstörungen vor allem bei jungen Frauen, der Frauenanteil liegt bei über 90 Prozent. In Österreich beispielsweise zeigen bereits 30 Prozent der Mädchen ein kritisches Essverhalten, die Hälfte davon ist untergewichtig. Die Ursachen von Essstörungen sind vielseitig.

Menschen mit Essstörungen haben oft hohe Ansprüche an sich selbst und wollen äußerlich perfekt erscheinen, die Ursachen können unterschiedlich sein. Durch die Zweifel, die den eigenen Körper betreffen, entwickelt sich oft ein gestörtes Verhalten zum Essen. Gesellschaftliche Einflussfaktoren sind nicht zu unterschätzen. Das schlanke körperliche Ideal, das von der Gesellschaft vorgegeben wird, verunsichert zahlreiche Frauen und Mädchen. In Zeitschriften, im Fernseher und in den sozialen Medien werden sie konstant mit Idealkörpern konfrontiert. Wenn Frauen zusätzlich von der Familie gedrängt werden Stärke zu zeigen, Perfektion zu erreichen und Selbstbeherrschung zu erzwingen, kann dies fatale Folgen haben.

In manchen Fällen gibt es biologische Faktoren, die Einfluss auf die Betroffenen nehmen. Hormone, die mit der Nahrungsaufnahme gekoppelt sind, können teilweise nicht ausgeschüttet werden. Die Folge ist eine vermehrte oder verringerte Nahrungsaufnahme. Vielen Essstörungen geht eine Diät voraus, die nach einer Zeit eine Eigendynamik entwickelt. Wenn sich die Gedanken fast ausschließlich um das Essen drehen, ist dies ein Warnsignal. Du kannst dich jederzeit unterstützen lassen. Lass und ein Gespräch führen!

Personaltraining und psychologische Beratung

Ich biete Personal Training, psychologische Beratung, Ernährungsberatung und Coaching an. Als professionelle Therapeutin kenne ich das Krankheitsbild und die entsprechenden Symptom. Durch meine Arbeit kann der Prozess der Heilung unterstützt werden und du hast einen kompetenten Partner bei dem Kampf gegen die Essstörung an der Seite. Gesundes Training kann den Kreislauf der Essstörung unterbrechen, wofür eine Therapie und Coaching hilfreich sein können. Ich freue mich auf deine Anfrage.