Emotionales Essen

Warum wir essen, ohne hungrig zu sein!

Viele Menschen greifen in stressigen Situationen automatisch zu ungesunden Nahrungsmitteln. Warum haben wir gerade dann Lust auf ungesundes, Schokolade, Chips, Süßigkeiten?

  •  Etwa 40% leiden darunter
emotionales_essen

Essen gegen Stress – warum wir in Stresssituationen zum Essen greifen

  • Hormone steuern unseren Appetit

Stress im Job, ärger mit dem Partner, Unwohlsein, eine lange TO-DO-Liste führt bei vielen Menschen dazu, dass sie öfters zu ungesunden Lebensmitteln als sonst greifen. „Etwa 40% Prozent der Menschen essen durch Stress mehr. Doch wie kommt das eigentlich?

  • Die Hormone steuern den Appetit, in stressigen Situationen wird Cortisol vermehrt ausgeschüttet und das natürliche Signal des Körpers blockiert.

Was ist Cortisol?

Cortisol ist ein körpereigenes, lebenswichtiges Hormon und an Stoffwechselvorgängen beteiligt.

Cortisol hat unter anderem Einfluss auf den Blutzucker, den Fettstoffwechsel, verzögert die Wasserausscheidung und wirkt entzündungshemmend und ist somit lebensnotwendig.

Welche Aufgaben hat Cortisol?

In erster Hinsicht ist Cortisol an jeder Stressreaktion des Körpers beteiligt. Oft ist mit Stress eine Kampf – Fluchtreaktion des Körpers gemeint, um den Körper auf belastende Situationen vorzubereiten.  Das Hormon hat die Aufgabe Energie aus den Energiespeichern bereitzustellen, um körperliche und psychische Belastungen besser begegnen zu können.

Durch Cortisol

  • Steigt die Körpertemperatur
  • Energiestoffwechsel wird aktiviert
  • Entzündungen werden gehemmt

Gleichzeitig verringert es den Energieumsatz des Körpers.

Bei Stress, Unterzuckerung oder in der Schwangerschaft wird Cortisol vermehrt freigesetzt.

Bei einer erhöhten Cortisol Ausschüttung funktioniert weder das natürlich Alarmsignal noch der Schlaf-Wach-Rhythmus.  Dauerstress führt zu einem chronisch erhöhten Cortisolspiegel, genauso bei ungesunder Ernährung und Bewegungsmangel. Wenn wir kaum noch entspannen, etwas Gutes für uns tun,  unter Dauer Stress stehen, wird das Immunsystem unterdrückt, wir werden anfälliger, die Fettverbrennung leidet, die regulierenden Hormone Leptin und Ghrelin werden aus dem Gleichgewicht gebracht und unser Körper ist ständig auf der Suche nach schnell verfügbaren Energien, somit greifen wir beispielsweise zu:  Süßigkeiten, Chips, Schokolade!

Ein Cortisolüberschuss führt auf Dauer zu Stoffwechselstörungen, Übergewicht, Diabetes, Depressionen und mehr.  

Die gute Nachricht ist: Dagegen lässt sich etwas tun.
Ich biete ein ganzheitliches Coaching bei emotionalem Essverhalten.

Mein Gesundheitscoaching besteht aus: Bewegung, emotionalen Hunger und individuelles Coaching. Das Programm geht über einen Zeitraum von 12 Wochen und sorgt für einen Ausgleich im Bereich Bewegung, gesunder Ernährung, Stressreduktion, besseren Schlaf, mentalen Stärke und gezieltes Coaching.

Mehr Informationen zu meinem Gesundheitscoaching finden Sie hier: Gesundheitscoaching, oder direkt über Kontakt anfragen. Die Erstberatung ist kostenlos. Ich freue mich auf Ihre Anfragen.